Geschichte der Kurpfalz

Heidelberg, Mannheim, Speyer, Worms und viele weitere Orte - gestern und heute

Geschichte von Lindenfels

Lindenfels wurde 1123 erstmals als Besitz der Abtei Lorsch urkundlich erwähnt. Danach gehörte die Stadt fast 600 Jahre lang zum Kurfürstentum der Pfalz. Im Jahr 1336 verlieh Kaiser Ludwig IV. Lindenfels das Stadt- und Marktrecht. Nach dem Untergang des Kurfürstentums Pfalz fiel Lindenfels 1802 an das Großherzogtum Hessen und war von 1821 bis 1832 Sitz des Landratsbezirks Lindenfels. Später, von 1852 bis 1874, war es der Sitz des Landkreises Lindenfels.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs im Mai 1945 lag Lindenfels in der amerikanischen Besatzungszone. Die US-Militärverwaltung errichtete ein Displaced Persons Camp, in dem vertriebene Juden untergebracht wurden. Das Lager wurde 1948 aufgelöst.

Die Bezeichnung heilklimatischer Kurort wurde Lindenfels 1969 verliehen.



Wikipedia Globus

Dieser Text basiert auf dem Artikel Lindenfels aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).

In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator



Besuchen Sie Lindenfels

Gepflegte Unterkünfte finden Sie bei booking.com

(beim anklicken der Bilder werden Sie zur Seite von booking.com weitergeleitet)

Lindenfels Hotels