Geschichte der Kurpfalz

Heidelberg, Mannheim, Speyer, Worms und viele weitere Orte - gestern und heute

Geschichte zu Maulbronn


Das Kloster Maulbronn

Sie wurde 1838 gegründet und ging aus einer um ein Kloster herum errichteten Siedlung hervor, die zur Neckargemeinschaft im Königreich Württemberg gehörte. Im Jahr 1886 wurde Maulbronn offiziell eine deutsche Stadt und war bis 1938 ein Verwaltungszentrum. Durch die Rückkehr vieler Heimatvertriebener nach dem Zweiten Weltkrieg stieg die Einwohnerzahl deutlich an.

Von besonderer Bedeutung ist das Kloster Maulbronn, das in Hermann Hesses Roman "Unter dem Rad" eine wichtige Rolle spielt. Das ehemalige Zisterzienserkloster gehört seit 1993 zum UNESCO-Welterbe.

Der Legende nach wurde die Siedlung von Mönchen gegründet, die einem Maultier in ein Tal folgten, in dem es eine Quelle mit sauberem Wasser gab. Das Tal war außerdem mit großen Vorkommen an weichem Sandstein für den Bau gesegnet.


Der Legende nach haben die Mönche von Maulbronn auch das Nudelgericht Maultasche erfunden.



Wikipedia Globus

Dieser Text basiert auf dem Artikel Maulbronn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).

In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator